Ehemaligenverein des Städtischen Gymnasiums Steinheim


Zwei Ehemalige spielen im Rahmen der Oberstufen-Theater-AG Lutz Hübners "Das Herz eines Boxers".

Zwei Ehemalige auf der Schulbühne

Die Oberstufen-Theater-AG inszeniert:

Das Herz eines Boxers

Das Jugendtheaterstück von Lutz Hübner ist nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern das Thema spricht auch den Erwachsenen an, denn das Alter gehört nun einmal unlöslich zum Leben dazu.

Jojo ist ein echter „Loser": Er hat für den Boss seiner Clique eine Bewährungsstrafe wegen Diebstahls übernommen. Auch sonst sieht es nicht gerade rosig für ihn aus: keine Lehrstelle, keine Freundin, ... - und jetzt muss er zur Strafe seiner nicht begangenen Tat auch noch im Altersheim Stunden abarbeiten. Hier trifft Jojo auf Leo, einen alten ehemaligen Preisboxer, der stumpfsinnig herumsitzt und nicht spricht. Also quasselt Jojo ihn voll, erzählt von seinem Leben, provoziert den Alten - bis der überraschenderweise zu sprechen beginnt. Jojo kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, und zwischen den beiden so ungleichen Personen entwickelt sich eine Freundschaft, die das Leben der beiden verändert.

Dieses Theaterstück auf der Suche nach Hoffnung und dem Platz in der Gesellschaft wird von Josef Schuler, dem ehemaligen stellvertretenden Schulleiter des Gymnasiums Steinheim in der Rolle von Leo, und von Philipp Littmann, einem ehemaligen Schüler des Gymnasiums Steinheim in der Rolle von Jojo, unter der Leitung von Michael Schwarzwald auf die Bühne gebracht.

Die technische Begleitung und Organisation der geplanten Aufführungen übernahmen die weiteren Mitglieder der Theater-AG, die durch diese Arbeit einen ersten Einblick in die technische Seite der Theaterarbeit erhalten und die parallel dazu an ihrem eigenen Stück arbeiten, dessen Aufführung für den Herbst vorgesehen ist.

Die Premiere fand statt am 9. März in der Aula des Schulzentrums

Weitere Aufführungen:

Freitag, 23. März 2007 um 20.00 Uhr im Evangelischen Pfarrheim

Samstag, 24. März 2007 um 20.00 Uhr im Evangelischen Pfarrheim

Eintrittspreise: 5,00 €, ermäßigt: 3,00 €

Foto: Josef Schuler in der Rolle des ehemaligen Preisboxers Leo und Philipp Littmann als Jojo im Jugendstück „Das Herz eines Boxers"